UNICEF

 

SO HILFT UNICEF:

1)
Für
2,50 € kann UNICEF ein Baby mit einer Wolldecke vor Kälte schützen - zum Beispiel in einem afghanischen Flüchtlingslager.
2)
Für
5,20 € kann UNICEF 100 Tütchen Orales Rehydratationssalz (ORS) beschaffen, das Kinder vor der lebensgefährlichen Austrocknung ihres Körpers bei Durchfall bewahrt.
3)
Für
8 € kann UNICEF fünf Minenopfern in Kambodscha Holzkrücken zur Verfügung stellen.
4)
Knapp
9 € kosten 1.000 Tabletten, um in einem Krisengebiet ca. 5.000 Liter Wasser zu entkeimen.
5)
12 € pro Kind reichen aus, um Kinder durch die Installation eines Brunnens und einer Pumpe in Äthiopien mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.
6)
Für knapp
20 € kann UNICEF ein Kind gegen die sechs gefährlichsten Infektionskrankheiten impfen.
7)
Für
22 € kann ein Mädchen in Nepal ein Jahr lang einen Bildungskurs besuchen.
8)
Mit 32 € kann UNICEF die dreiwöchige Behandlung eines mangelernährten Kindes in Nordkorea sichern.
9)
42 € kostet ein Megaphon, mit dem ein Dorfkomitee in Benin über Machenschaften von Kinderhändlern aufklärt.
10)
50 € kosten 60 Lehrbücher für den Mathematikunterricht in Afghanistan.
11)
55 € braucht UNICEF, um an einem Tag die Mahlzeiten von zehn AIDS-Waisen bereitzustellen.
12)
Für
60 € können 30 Straßenkinder aus Russland in einer Hilfseinrichtung zu Mittag essen.
13)
Für
65 € kann ein ehemaliger Kindersoldat in Sierra Leone zum Automechaniker ausgebildet werden.
14)
Für
80 € kann ein Dienstmädchen in Marokko, das von seinen Eltern getrennt lebt, ein Jahr lang ein Bildungszentrum besuchen.
15)
Für
100 € kann UNICEF in Malawi ein robustes Fahrrad besorgen, mit dem Gesundheitshelfer auch abgelegene Dörfer erreichen.
16)
Für
130 € kann ein obdachloses Straßenkind in Brasilien einen Monat lang in einem Heim leben und zur Schule gehen.
17)
180 € benötigt UNICEF, um eine einfache Handpumpe einschließlich Steigrohr für einen 18 bis 40 Meter tiefen Brunnen zu beschaffen.
18)
300 € kostet eine „Schule in der Kiste“ mit Lern- und Unterrichtsmaterial für 80 Kinder in Flüchtlingslagern oder Kriegsgebieten.
19)
Für
450 € kann UNICEF eine Dorfkrankenstation mit Geräten und Arzneimitteln ausstatten, um Krankheiten bei Kindern und Müttern zu erkennen und zu behandeln.
img2.jpg
Quelle: www.unicef.de 2006

img1.jpg